Im frühen Handel hatte der deutsche Leitindex noch einen Spitzenwert bei rund 9810 Zählern erreicht und damit seine bisherige Bestmarke von 9794 Punkten aus dem Januar übertrumpft. Durchwachsene Konjunkturdaten aus den USA und die schwache Wall Street drückten den Leitindex aber im Verlauf tief ins Minus. Der MDax fiel um 1,09 Prozent auf 16 349,93 Punkte, der TecDax gab um 0,60 Prozent auf 1231,66 Punkte nach.

Spekulationen über weitere Zinslockerungen und geldpolitische Maßnahmen hatten den Dax bereits in den vergangenen Tagen in Richtung des neuen Rekordhochs getrieben. Den eigentlichen Auslöser für die Bestmarke aber lieferte am Morgen eine positive Konjunkturnachricht: Das deutsche Wirtschaftswachstum hat sich zu Jahresbeginn beschleunigt.