Laden...
Einkaufen

Coronavirus: Diese Produkte werden im Supermarkt am meisten gekauft

Während andere Wirtschaftssektoren unter den Folgen des Virus leiden, boomt die Lebensmittelbranche. Durch das Coronavirus sind viele Menschen verunsichert und legen sich Lebensmittelvorräte zu. Eine Studie zeigt, was besonders oft gekauft wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einkaufen
Der Lebensmittelhandel boomt in Zeiten der Corona-Krise. Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa

Der deutsche Lebensmitteleinzelhandel boomt, denn viele Menschen legen sich in Corona-Zeiten Vorräte zu. Die Unsicherheit in der Bevölkerung veranlasste schon zu Hamsterkäufen, die aber nicht notwendig sind – denn die Lebensmittelversorgung ist gesichert.

Viele Unternehmen leiden unter der Ausnahmesituation verursacht durch das Coronavirus. Die Lebensmittelindustrie hingegen erfährt einen wahren Boom. Eine Studie der Lebensmittel Zeitung und der Statistikplattform statista zeigt, welche Waren besonders häufig gekaut wurden.

Umsatz von Fertigsuppen erhöht sich um mehr als 100%

Vergleicht man die Umsätze der ersten Märzwoche mit der Woche davor, gingen besonders lang haltbare Produkte regelrecht durch die Decke: Der Umsatz von Fertigsuppen erhöhte sich um 112 Prozent, bei Gemüsekonserven um 80 Prozent, Nudeln und Teigwaren, sowie Fisch- und Obstkonserven um rund 70 Prozent.

Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Insgesamt erhöhte sich der Gesamtumsatz des Lebensmittelhandels um 14 Prozent innerhalb einer Woche.