Unter dem langsameren Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt leiden auch asiatische Nachbarländer. Ihre Gewinne aus der erwarteten stärkeren Nachfrage durch den Aufschwung in reichen Industrienationen dürften durch den Rückgang im China-Geschäft wieder zunichtegemacht werden, meinte die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) in Manila in ihrem Jahresausblick.

Die Wirtschaftsleistung in Asien werde 2014 um 6,2 Prozent und 2015 um 6,4 Prozent zulegen, sagte der ADB-Bericht am Dienstag voraus. Im Vorjahr wurden nur 6,1 Prozent Wachstum in Asien erreicht. Für China sagte die Entwicklungsbank 7,5 Prozent für 2014 und 7,4 Prozent für 2015 voraus. Im ersten Quartal dürfte das Milliardenreich allerdings sein selbst gestecktes Wachstumsziel von 7,5 Prozent verpassen.