Das sagte ein Sprecher der Behörde der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag in Bonn. Bahnchef Rüdiger Grube hatte dem «Handelsblatt» (Donnerstag) gesagt: «Wir haben in den nächsten beiden Wochen gute Chancen, zwei der ausstehenden 16 Siemens-Züge zu bekommen.» Ursprünglich sollten die Züge im Dezember 2011 einsatzbereit sein. Ein Jahr später scheiterte die Zulassung der ersten ICE an Programmfehlern bei der Zugsteuerung.

Eine Siemens-Sprecherin erklärte, das Unternehmen arbeite gemeinsam mit den Partnern «mit Hochdruck» daran, das Zulassungsverfahren schnell zu beenden. «Die Festlegung des genauen Termins der Zulassung erfolgt durch das Eisenbahn-Bundesamt und liegt außerhalb unseres Verantwortungsbereichs.»