Auf der bisher größten Anbaufläche von 20 400 Hektar konnten sie dank des milden Wetters den Durchschnittsertrag auf rund 5,6 Tonnen pro Hektar steigern. Die Erntemenge stieg damit auf bislang noch nie erreichte 114 500 Tonnen Spargel, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden nach ersten Schätzungen berichtete.

Die größten Anbauflächen für Spargel gab es in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. In diesen beiden Bundesländern wurden auch die meisten Erdbeeren geerntet.

Hier stieg die Menge zwar um rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr, verfehlte aber mit 157 500 Tonnen den Rekord aus dem Jahr 2006. Damals waren 169 700 Tonnen geerntet worden. Die Fläche der Erdbeerfelder war in diesem Jahr im Vergleich zu 2013 leicht um rund 400 auf 14 700 Hektar reduziert worden.