Erfurt
Urteil

Arbeitsgericht entscheidet: Mehr Urlaub für Ältere bleibt möglich

Ältere Arbeitnehmer können weiterhin mehr Urlaubstage bekommen als die jüngeren Kollegen - das hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt am Dienstag entschieden.
Eine Klägerin blättert vor Beginn der Verhandlung am Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Thüringen) in den Arbeitsgesetzen. Foto: Michael Reichel/dpa
Eine Klägerin blättert vor Beginn der Verhandlung am Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Thüringen) in den Arbeitsgesetzen. Foto: Michael Reichel/dpa
Zusätzliche Urlaubstage für ältere Mitarbeiter bleiben unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Das hat am Dienstag das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschieden. Geklagt hatten sieben 45 bis 56 Jahre alte Beschäftigte eines Schuhherstellers in Rheinland-Pfalz.

Deren Arbeitgeber gibt Mitarbeitern ab ihrem 58. Lebensjahr zwei Tage Mehrurlaub im Jahr. Dadurch hatten sich die Kläger wegen ihres Alters diskriminiert gefühlt.

Doch die obersten deutschen Arbeitsrichter wiesen die Klagen ab. Zum Schutz älterer Mitarbeiter habe der Arbeitgeber einen Ermessensspielraum auch bei der Urlaubsgestaltung, der in diesem Fall nicht überschritten sei, urteilten die Richter.