Regensburg
Einkaufen

Neuer Luxus-Aldi in Regensburg: Frische Produkte, viel Bio und jede Menge Platz

Mit herkömmlichen Supermarkt-Filialen nicht zu vergleichen: Der neue Regensburger Luxus-Aldi. Im Herbst 2019 wurde der moderne Supermarkt in Regensburg eröffnet. Besondere Merkmale dieses Aldi-Marktes sind Frische und Bio - und jede Menge Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Farbenfroh, großzügig, aufgeräumt und modern - Der Luxus-Aldi in Regensburg. Der Fokus liegt ganz klar auf Frische. Bild: Aldi Süd
Farbenfroh, großzügig, aufgeräumt und modern - Der Luxus-Aldi in Regensburg. Der Fokus liegt ganz klar auf Frische. Bild: Aldi Süd

Hier ist Staunen garantiert: Die Aldi-Filiale am Weichser Weg in Regensburg präsentiert sich im neuen "Frische-Look", wie Aldis PR-Abteilung das Konzept nennt. Und tatsächlich haben Kunden Aldi so noch nie erlebt: Schon beim Betreten wird klar, dass das hier kein gewöhnlicher Aldi ist. Modern und aufgeräumt, mit großzügigen Flächen und hellen Farben, mit Frischetheken für Fleisch und Fisch und gekühltes Obst und Gemüse sowie großer Bio-Vielfalt macht der Luxus-Aldi jedem Supermarkt Konkurrenz.

Fotostrecke: So gut sieht der Luxus-Aldi aus

"Mit der neuen Gestaltung legen wir den Fokus noch deutlicher auf die Frische unserer Waren", sagt Stefan Schmidl, verantwortlich für die Filialentwicklung. Die gute Nachricht: Das neue Frische-Konzept von Aldi Süd wird künftig in jeder neu eröffneten und renovierten Filiale Einzug halten. So kommen nach und nach immer mehr Kunden in den Genuss der neuen Aldi-Erfahrung - nicht nur die Regensburger. Neben der Vorzeige-Filiale in Regensburg kann man das neue "Frische"-Konzept mittlerweile auch schon in einigen fränkischen Aldi-Filialen im Einsatz sehen, unter anderem in Würzburg, Volkach, Erlenbach am Main und Marktredwitz.

Neben dem Frischebereich gibt es ein weiteres Highlight in der neuen Filiale: Im hinteren Bereich befindet sich mit "Meine Backwelt" ein neu in die Verkaufsfläche integriertes Bäckerei-Konzept. Mitarbeiter bereiten die Snacks und Backwaren von Hand zu.

Auffällig: Das vielfältige Bio-Sortiment wurde deutlich erweitert und wird nun sehr prominent in eigenen Bio-Regalen präsentiert. Laut unbestätigten Angaben umfasst das Aldi-Sortiment nun 330 Bio-Produkte. Daneben gibt es ein eigenes Kühlregal mit frischen Bio-Lebensmitteln. Auch "Superfood" wie Chia-Samen oder Linsennudeln findet man in der neuen Aldi-Filiale.

Auch Weinfans kommen auf ihre Kosten: Das Weinregal in Holzoptik ist ein echter Blickfang. Der Fokus der neuen Aldi-Filiale liegt ganz klar auf dem Frische-Aspekt. Aldi will damit dem Wunsch der Kunden nach frischen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln entgegenkommen. Wie das Konzept an anderen Standorten künftig umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Laut Aldi wird gezielt optimiert und angepasst. "Wir schauen, was besonders gut ankommt und drehen an den Stellschrauben, um unsere Filialen noch attraktiver zu machen", sagt Schmidl in einer Pressemitteilung.

Die neuesten Aldi-Filialen verwenden auch Technik und Einrichtungsgegenstände, die viele Kunden überraschen dürften: Obst und Gemüse werden in einem fünf Meter langen Kühlregal sowie in einem dreistufigen Regal in L-Form präsentiert. Frischfleisch und Fisch liegen in einem 8,75 Meter langen Kühlregal aus. Nach Informationen der Webseite Chip Online will Aldi Süd künftig auf klassische Tiefkühltheken verzichten. Stattdessen setze man auf große Kühlschränke mit Glastüren. So sollen Kunden leichter an die Ware kommen und Mitarbeiter die Flächen schneller auffüllen können.

Laut Informationen der "Lebensmittelzeitung" kämpft Aldi Süd indes mit explodierenden Kosten für die schicken neuen Filialen. Die Umsätze steigen insgesamt, die Gewinne aber nicht. Wie Aldi Süd dieses Problem mittelfristig in den Griff bekommen will, bleibt abzuwarten.

Verwandte Artikel