Bei 36 Prozent sei das letzte Mal länger als ein Jahr her. Dabei scheint das Pflichtbewusstsein in Ostdeutschland noch ausgeprägter als im Westen: Während in Ostdeutschland 44 Prozent der Befragten angaben, schon einmal blaugemacht zu haben, liegt diese Quote im Westen bei 53,4 Prozent.

Die Ergebnisse zeigen dem Bericht zufolge auch: Je älter die Befragten, desto seltener haben sie schon einmal die Arbeit geschwänzt. 49,5 Prozent der 50- bis 59-Jährigen gab sogar an, noch nie blaugemacht zu haben. Bei den 20- bis 29-Jährigen sind es dagegen 74,1 Prozent, die sich nach eigenen Angaben schon einmal eigenmächtig freigenommen haben.

Unterm Strich zeigt sich laut GfK-Meinungsforscher Klaus Hilbinger aber, «dass Deutschland über alle Regionen und Befragungsgruppen hinweg kein Land der Blaumacher ist».