Ein Vollzeitbeschäftigter verdiente im Durchschnitt brutto 1265,08 Euro monatlich.

Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der größten griechischen Rentenkasse (IKA) hervor, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Insgesamt hatten demnach gut 1,2 Millionen Menschen einen Vollzeitjob in der Privatwirtschaft.

Weitere 433 473 Beschäftigte arbeiteten in Teilzeit. Im Durchschnitt verdienten sie den Angaben zufolge 445,33 Euro brutto. Die größte Gewerkschaft des privaten Bereichs GSEE teilte mit, die Kaufkraft der Griechen sei auf das Niveau der 1980-er Jahre gesunken.

Tausende arbeiteten Vollzeit, seien aber als Teilbeschäftigte angemeldet, kritisierte der Chef des Arbeitsinstituts der GSEE-Gewerkschaft, Savvas Robolis im griechischen Fernsehen. Im Bereich Tourismus arbeiten Zehntausende schwarz, hieß es.