Dazu zählt Toyota auch seine Marke Daihatsu und die Nutzfahrzeug-Tochter Hino. Der US-Rivale General Motors kam bis September auf 7,25 Millionen Wagen, Volkswagen auf 7,03 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge.

Die Wolfsburger rechnen dabei allerdings ihre Lkw- und Bus-Marken MAN und Scania heraus. Diese hatten im ersten Halbjahr für rund 100 000 zusätzlich abgesetzte Fahrzeuge gesorgt. Für das dritte Quartal hat MAN noch keine Zahlen veröffentlicht.