einen Sportwagen gemeinsam bauen.

«Wir haben uns jetzt auf eine gemeinsame Architektur für einen Sportwagen verständigt», sagte BMW-Entwicklungsvorstand Herbert Diess der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Montag). «Wichtig ist, dass das zwei unterschiedliche Fahrzeuge sein werden, die authentisch für die jeweilige Marke stehen.»

BMW und Toyota hatten im Juni 2012 ihre Kooperation beschlossen. Ziel ist die Entwicklung neuer Fahrzeugkonzepte und alternativer Antriebe mit einer höheren Umweltverträglichkeit.