Mountain View
Messenger

WhatsApp bringt die Lästerfunktion: Deshalb ist das neue Feature so gut

WhatsApp für Android bekommt offenbar ein neues Feature: Die sogenannte Lästerfunktion ist enorm praktisch - auch für Leute, die gar nicht lästern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neue Version von WhatsApp für Android enthält die sogenannte "Lästerfunktion". Und die ist für alle Nutzer enorm praktisch - auch für die, die gar nicht lästern. Foto: Martin Gerten/dpa
Die neue Version von WhatsApp für Android enthält die sogenannte "Lästerfunktion". Und die ist für alle Nutzer enorm praktisch - auch für die, die gar nicht lästern. Foto: Martin Gerten/dpa

In der ersten Beta-Version von WhatsApp für Android im Jahr 2018 (Version 2.17.443) sind zahlreiche neue Features enthalten. Das berichtet die WhatsApp-Seite WA Beta Info. Das interessanteste davon dürfte die sogenannte Lästerfunktion sein, die erstmals vor einiger Zeit in WhatsApp für Windows Phone auftauchte (Version 2.17.344): Damit können sich Teilnehmer eines Gruppenchats endlich Nachrichten schicken, ohne dass die gesamte Gruppe es mitbekommt. Aufgrund der Möglichkeit, hinter dem Rücken anderer Gruppenmitglieder über sie zu lästern, trägt diese nützliche Funktion den Beinamen "Lästerfunktion".

Doch das neue Feature, das auch als "Versteckt antworten"-Funktion bekannt ist, hat eine ganz praktische Relevanz für alle Nutzer von WhatsApp: Oftmals ist es einfach besser, wenn nicht alle Gruppenmitglieder jede Antwort lesen können. Ein einfaches Bespiel: Wenn Sie in der Familiengruppe darüber diskutieren wollen, was Sie Mama gemeinsam zum Geburtstag schenken, geht das nicht ohne weiteres, weil Mama ja schließlich mitliest. Mit der Lästerfunktion ist das kein Problem mehr, weil man Mama kurzzeitig von der Diskussion ausschließen kann, und die übrigen Familienmitglieder müssen sich nicht die Mühe machen, extra eine neue Gruppe einzurichten - ohne Mama.

Zu den weitere neuen Features in der aktuellen Beta-Version von WhatsApp für Android zählen die Implementierung von Facebook-Stickern und die Integration von Gruppen-Video-Anrufen.

Mit der Beta-Version können Tester regelmäßig neue WhatsApp-Funktionen ausprobieren. Im Beta-Test entscheidet sich über einen Zeitraum von mehreren Wochen, welches Feature gut genug ist, um anschließend für alle regulären WhatsApp-Nutzer ausgerollt zu werden.