ZDF ehrt Peter Lustig mit einer "Löwenzahn"-Nacht

Peter Lustig hat Generationen von Kindern die Welt erklärt - nun ist der Moderator gestorben. Das ZDF ehrt den TV-Liebling am Wochenende mit einer "Löwenzahn"-Nacht.

ZDF ehrt Peter Lustig mit einer "Löwenzahn"-Nacht
Peter Lustig in einer "Löwenzahn"-Episode aus dem Jahr 1983 Foto: ZDF/Dieter Mahlow

24 lange Jahre, von 1981 bis 2005, hat Peter Lustig (1937-2016) die Kindersendung "Löwenzahn" moderiert... genug Zeit, um Millionen von kleinen Menschen die Welt zu erklären. Am Dienstag ist Lustig nun im Alter von 78 Jahren gestorben. Für das ZDF Anlass, von Samstag auf Sonntag kurzfristig eine "Löwenzahn"-Nacht ins Programm zu nehmen - für alle (ehemaligen) Kinder, die mittlerweile groß genug sind, sich zu unchristlicher Stunde von ihrem alten TV-Weggefährten zu verabschieden.

Ein "Best Of Löwenzahn" können Sie sich hier auch auf DVD bestellen

Los geht es um 0.35 mit einem filmischen Abschied von Lustig. Ab 0.50 werden "Löwenzahn"-Episoden gezeigt, zunächst aus den 80er-Jahren, bis schließlich kurz vor sechs Uhr die 00er-Jahre erreicht werden. Den Abschluss macht um 8.35 Uhr eine Folge, in der Lustig und sein Moderations-Nachfolger Guido Hammesfahr (47) gemeinsam vor der Kamera standen.

Lustig war laut ZDF bereits am Dienstag im Alter von 78 Jahren in der Nähe von Husum im Kreise seiner Familie gestorben. Im Jahr 2007 hatte er für seinen Einsatz in der deutschen TV-Landschaft vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten.

Verwandte Artikel