Der Start zur Netflix-Serie "Wet Hot American Summer" rückt näher. Auch wenn den deutschen Zuschauern der Titel nicht allzu viel sagen dürfte, gehört die starbesetzte Serie zu den komödiantischen Highlights des Jahres. "Wet Hot American Summer" basiert auf der gleichnamigen US-Komödie aus dem Jahr 2001, die an den Kinokassen zwar nicht überzeugen, sich über die Jahre aber eine treue Fangemeinde erarbeiten konnte.

Hollywood-Star Bradley Cooper ist auch auf der Theaterbühne erfolgreich. Mehr dazu sehen Sie in diesem Video auf Clipfish

Nun nahm sich Netflix dem Stoff an. Der Clou: In dem Prequel wird die hochkarätige Originalbesetzung um Paul Rudd, Amy Poehler, Bradley Cooper und Elizabeth Banks dabei sein. Im "Meet the Staff"-Video stellen sich die Camp-Insassen dem Publikum vor und sorgen bereits für die ersten Lacher. Die achtteilige Comedy-Serie ist ab dem 31. Juli auf Netflix zu sehen.

Während im Originalfilm der letzte Tag der Betreuer im Ferienlager und ihre verzweifelte Suche nach amourösen Abenteuern im Mittelpunkt stand, startet die Serie nun bereits am ersten Tag im Sommer 1981.