Im Oktober 2012 gab Nina Kunzendorf (41) bekannt, dass sie nach nur fünf Folgen ihren Dienst als sexy-ruppige Kommissarin Conny Mey in Lederjacke und roten Cowboystiefeln bei der Frankfurter Kripo quittieren wird. Gleiches tat ihr Kollege Joachim Król (56), der seit 2011 den grimmigen Ermittler Frank Steier mimte, Ende Mai 2013.

In "Marias letzte Reise" fiel Nina Kunzendorf erstmals einem breiten TV-Publikum auf - die DVD gibt's hier

Wer dem ungleichen, aber charmanten Ermittlerpaar nochmal bei der Arbeit zusehen möchte, hat am Sonntag Gelegenheit dazu. Denn als eine der ersten Sommer-Wiederholungen zeigt die ARD den HR-Tatort "Es ist böse" (Sonntag, 20:15 Uhr). Die Erstausstrahlung der Geschichte, die auf einer authentischen Begebenheit des Kriminalkommissars und Fall-Analytikers Axel Petermann basiert, war am 22. April 2012.

Um was geht's?

Conny Mey (Nina Kunzendorf) und Frank Steier (Joachim Król) werden zu einem Tatort in die Frankfurter Innenstadt gerufen. Bei der Toten handelt es sich um die Prostituierte Ramona Förster. Am Tatort erscheint auch der Polizei-Kollege Seidel (Peter Kurth), der eine neue Chance erhalten und Conny Mey und Frank Steier unterstützen soll. Seidel erfährt von dem zwielichtigen Reporter Kurt Eggers (Martin Kiefer), dass sich ein ganz ähnlicher Fall sechs Monate zuvor in Offenbach ereignet hat. Ein Serientäter?

Wer folgt auf Król und Kunzendorf?

Das Duo begeisterte im Schnitt neun Millionen Zuschauer. Wer die Nachfolger werden, steht nur zum Teil fest: Nach dem Kunzendorf-Abschied hatte der Hessische Rundfunk die Schauspielerin Margarita Broich als neue Co-Kommissarin verpflichtet. Die 53-Jährige wird allerdings nicht mit Król drehen. Denn der löst seine letzten beiden Fälle allein. Sein vorletzter Krimi "Eskimo" wird im Herbst ausgestrahlt. Zeitgleich beginnen die Dreharbeiten zu seinem Finale, für das der Sendetermin noch offen ist.

Frankfurter Ermittler a.D. - wer waren die Vorgänger?

Zwei Jahre und fünf Fälle dürfen getrost als kurzes Gastspiel bezeichnet werden. Immerhin acht Jahre hatten es die Vorgänger von Król und Kunzendorf im Amt ausgehalten. Zwischen 2002 und 2010 ermittelten Andrea Sawatzki (50) als Kommissarin Charlotte Sänger und Jörg Schüttauf (51) als Kommissar Fritz Dellwo in der Hessen-Metropole. Die beiden lösten Karl-Heinz von Hassel (74) ab, der von 1985 bis 2001 als Kommissar Brinkmann die Verbrecher jagte.