Denny Röhrle (18) ist aussichtsreicher Kandidat der Casting-Show "Das Supertalent" (Samstag, 20.15 Uhr, RTL). Was bisher keiner wusste: Er heißt eigentlich Denise und kam als Mädchen zur Welt. "Schon als ich klein war, habe ich gemerkt, dass ich lieber ein Junge sein möchte. Meine Eltern haben mich da unterstützt und das so hingenommen. Ich sah von Anfang an aus, wie ein Junge. Mich kennt eigentlich auch niemand anders", sagte der Sänger der "Bild.de".

Das Supertalent zum Spielen gibt es hier: "Mattel Y2498 - Das Supertalent Brettspiel"

Gemeinsam mit seinem Kumpel Eiko (17) schaffte er es mit einem Justin-Bieber-Song direkt ins Halbfinale. Damals neckte ihn Chef-Juror Dieter Bohlen (59) noch mit den Worten: "Die Mädels werden auf Denny total abfahren!" Und tatsächlich: Freundinnen hatte der Teenieschwarm schon, und die hätten nie ein Problem damit gehabt, wie er dem Jugendmagazin "Bravo" verriet: "Am Anfang habe ich ihnen nicht erzählt, dass ich eigentlich auch ein Mädchen bin. Und als sie's dann wussten, waren alle okay damit."

Dass er ein ganz normales Leben als Junge führen kann, hat Denny laut RTL einer Hormonbehandlung zu verdanken. Sein Duett-Partner Eiko, mit dem er seit sechs Jahren Musik macht, wusste es von Anfang an: "Es war halt so, dass ich ihn kennen gelernt hab und das von Anfang an eigentlich schon wusste, auch wegen der Gerüchte und so. Dann haben wir drüber geredet und ich hab's natürlich auch verstanden. Ich mag ihn so wie er ist", erklärte Eiko dem Sender.

Am kommenden Samstag wollen sie zusammen ins große Finale einziehen, das dann am 14. Dezember über die Bühne gehen wird. Vielleicht schaffen sie es ja wieder mit Hilfe ihres Idols Justin Bieber, dem Denny gerne ähnlich sieht, wie er im November 2012 auf einem Youtube-Video festgehalten hat.