Der Weg zum Ruhm ist hart und steinig. Auch - oder vielleicht gerade - bei "Deutschland sucht den Superstar". Seit Samstag kämpfen nur noch vier Kandidaten um den Staffelsieg. Und alle vier haben messbar mit dem Druck rund um die TV-Sendung mit der bisweilen unbarmherzigen Jury zu kämpfen: Sowohl Meltem Acikgöz (24) und Aneta Sablik (24), als auch Richard Schlögl (25) und Daniel Ceylan (28) haben in den vergangenen Wochen spürbar an Gewicht verloren, wie sie dem Kölner "Express" verraten haben.

Sie ist das Vorbild: Beatrice Egli gewann "DSDS" im vergangenen Jahr. Hier können Sie ihr Album "Glücksgefühle" bestellen

Von "Angst" und "Stress" als Gründe für den Gewichtsverlust berichten vor allem die beiden weiblichen Kandidaten. "Ich kann nicht schlafen und nicht essen. Das ist wegen dem Stress", erklärte Aneta dem Blatt. Auch Meltem erzählte, sie habe rund vier Kilogramm abgenommen - und das trotz ausgiebigen Burger-Konsums. "Man ist gestresst und man hat Angst und irgendwie isst man dann auch weniger."

Ihre beiden männlichen Konkurrenten ließen sich zwar weniger tief in die Karten schauen - aber dennoch durchblicken, dass die Show auch bei ihnen die Pfunde purzeln lässt. Der Österreicher Richard erklärte, er habe gerade zu Beginn der Sendung häufig auf dem Laufband abgeschaltet - außerdem probe er im Zweifelsfall lieber als zu essen. Für den Kollegen Daniel ist das Abspecken sogar gezielte Karrieremaßnahme. Er hat seit Beginn der Aufnahmen angeblich 26 Kilogramm verloren und hofft: "Mit meiner jetzigen Figur könnte ich Superstar werden."

Bleibt zu hoffen, dass die vier Nachwuchssänger die Mixtur aus physischen und psychischem Stress auch die restliche Laufzeit der Show ohne größere Komplikationen überstehen: Noch zwei Wochen, bis zum 3. Mai, müssen die Kandidatin aushalten.

Alle Infos zu DSDS gibt es im Special bei RTL.de.