"Schlag den Star": Christoph Harting darf teilnehmen

Bewegende Zeiten für Diskus-Star Christoph Harting: Olympiasieg, Shitstorm, Anzeige und jetzt auch noch "Schlag den Star".

"Schlag den Star": Christoph Harting darf teilnehmen
Christoph Harting freut sich in Rio übre seine Goldmedaille Foto: imago/Sven Simon

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting (25) könnte demnächst bei "Schlag den Star" zu sehen sein. "Ich kann bestätigen, dass er in die TV-Sendung eingeladen wurde", sagt Hartings Vorgesetzter, der Leiter der Bundespolizeisportschule in Kienbaum, Jochen Maron, der "Welt am Sonntag". Soweit so klar. Da der Sender ProSieben dem Profi-Sportler laut Sonntagszeitung aber eine Gage in Höhe von "60.000 Euro" angeboten hat, war ein "Antrags- und Genehmigungsprozess" notwendig. Denn wie Maron weiter erklärt, handele es sich dabei um "eine zu genehmigende Nebentätigkeit".

Robert Harting, der ältere Bruder von Christoph Harting, wurde nach seinem Olympiasieg zum Sportler des Jahres gekürt - mehr dazu erfahren Sie in diesem Video bei Clipfish

Die Entscheidung ist inzwischen offenbar gefallen: Demnach darf Harting an der Spielshow teilnehmen, muss seine Gage aber der Bundeskasse überlassen.

Mit seinem überraschenden Hampelmann-Auftritt auf dem Siegerpodest bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hatte Diskus-Star Christoph Harting viele gegen sich aufgebracht. Eine Privatperson soll nun sogar Anzeige gegen den Angehörigen der Bundespolizei erstattet haben. Auch das bestätigte Maron. Darüber hinaus laufe eine "internes Verfahren".