Nach zwei Staffeln als Juror bei der ProSieben-Sendung "The Voice of Germany" ist für Sänger Rea Garvey (40, "Can't Stand The Silence") Schluss: Der gebürtige Ire wird bei der dritten Staffel im Herbst nicht mehr dabei sein. Eine Sat.1-Sprecherin bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des Magazins "In". "Rea möchte sich wieder seinem Hauptberuf widmen", wird in dem Magazin seine Managerin und Ehefrau Josephine Garvey zitiert. "Er schreibt an seinem neuen Album, das nächstes Jahr erscheinen soll."

An den Spekulationen, Garvey höre wegen mangelnder Unterstützung für seinen Schützling und Vorjahressieger Nick Howard (31, "Stay Who You Are") auf, sei aber nichts dran. Unklar ist offenbar auch noch die Zukunft seiner Kollegin Nena (53, "Du bist gut"). Das Magazin "Intouch" berichtete bereits im April, dass die Sängerin möglicherweise in der nächsten Staffel nicht mehr in der Jury sitzen soll. Noch ist dies aber nicht offiziell bestätigt - doch die Gerüchteküche brodelt schon heftig.