Am Ende entschied das Zuschauer-Voting. Magdalena Brzeska (35) ist der erste RTL-"Pool Champion". Die "Let's Dance"-Gewinnerin nutzte ihre sportliche Erfahrung und ließ ihre Konkurrenten hinter sich.

Dank diesem Training macht Magdalene Brzeska im Badeanzug wie im Bikini eine gute Figur

Vier Kandidaten mussten im Finale gegeneinander antreten. Neben Brzeska wagten sich noch Moderator Carsten Spengemann (40), Auswanderer Konny Reimann (57) und Tänzer Massimo Sinató (32) in den Pool und vor die strengen Augen der Jury, in der mit Franziska van Almsick (35), Christian Keller (40) und Gerd Völker (72) drei ehemalige Profi-Schwimmer vertreten waren. Moderatorin Verona Pooth (45) machte das Quartett komplett.

Zuerst mussten sich die Kandidaten in einer Kür mit 28 Schwimmerinnen beweisen. Hier kam Brzeska ihr Rhythmusgefühl zu Gute und sie schnitt am besten ab. Dann ging es hoch auf den Turm zum Synchronspringen. Spengemann traute sich als Einziger nur vom Dreimeter-Turm, bekam entsprechend eine schlechte Bewertung und musste als erster ausscheiden.

Als am Ende die Jury-Punkte zusammengezählt werden, liegt Sinató noch vorne, doch die Zuschauer votierten für Brzeska und hoben sie auf den "Pool Champion"-Thron.

Konny Reimann überzeugte zwar nicht durch seine Schwimmkunst, dafür aber mit seinem Style. Sein goldener Swim-Suit erfreute zumindest die Zuschauer.