20:15 Uhr: ZDF: Kommissarin Heller: Verdeckte Spuren

Einen weiteren spannenden Fall mit Kommissarin Heller gibt's hier auf DVD

Eine Einbruchserie in Wiesbadens Villen-Künstlerviertel schreckt die Wiesbadener auf. Der Täter löscht alle Spuren mit einem speziellen weißen Löschschaum. Ist er ein Polizist oder ein Feuerwehrmann? Nur die kennen sich normalerweise damit aus. Bei einem der Raubzüge wird der Mitarbeiter eines Wachschutzes mit einem Feuerlöscher erschlagen. Schnell gerät ein Augenzeuge ins Visier von Kommissarin Heller (Lisa Wagner). Es ist der ehemalige Lehrer Jan Drexler (Markus Gertken), der als Aussteiger im Wald lebt und sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält.

21:40 Uhr, hr: Tatort: Hilflos

In einem verlassenen Saarbrücker Parkhaus wird die Leiche eines Gesamtschülers gefunden. David ist nach einem Kampf von einem Vorsprung in die Tiefe gestürzt und hat sich das Genick gebrochen. Die Kommissare Kappl (Maximilian Brückner) und Deininger (Gregor Weber) ermitteln in dem Fall auch in der Schule des Opfers. Stefan Deininger trifft das schwer, denn er selbst ist früher auf diese Schule gegangen. Das alte Parkhaus war damals schon Treffpunkt der Jugendlichen gewesen. Davids Mitschüler reagieren mit zur Schau getragener Gleichgültigkeit.

21:45 Uhr, Das Erste: Mordkommission Istanbul: In deiner Hand

Mehmet Özakin (Erol Sander) hilft einer verzweifelten deutschen Mutter (Hande Kazanova), deren Sohn nach Istanbul entführt wurde. Dafür hat der Kommissar eigentlich keine Zeit. Der Tod eines Wachmannes, der bei einem Banküberfall erschossen wurde, stellt ihn vor einige Rätsel. Durch Zufall entdeckt Özakin einen Zusammenhang zwischen dem Bankraub und der Kindesentführung. Der Fall nimmt eine überraschende Wende.

23:10 Uhr, hr: Die Kommissarin: Der einsame Wolf

Schon der zweite Mord an einem Nichtsesshaften innerhalb von zwei Wochen. Alfred Wild wurde auf einer Parkbank im Schlaf erschlagen. Wilds Biwak-Kollege Wolf Kessler (Tilo Prückner) will drei junge Männer bei der Tat beobachtet haben - Skinheads. Der Fall scheint klar, aber nicht für Kommissarin Lea Sommer (Hannelore Elsner). Sie verlangt von Kessler ein Alibi für die Tatzeit des ersten Mordes. Nur zögernd gibt Wolf preis, dass er die zurückliegenden Wochen auf dem "Pharmastrich" verbrachte. In einem dubiosen Institut hat er Medikamente getestet. Lea Sommer will das Pharmainstitut unter die Lupe nehmen.