20:15 Uhr, ZDF: Der Staatsanwalt - Im falschen Leben

Lieblings-Krimi verpasst? Einfach kostenlos bei Magine TV anmelden und jederzeit online streamen

Der Gast einer Wiesbadener Pension wird erschlagen am Straßenrand aufgefunden. Der Staatsanwalt und sein Team finden schnell heraus, dass er der Verkäuferin eines Antiquitätengeschäfts nachgestellte. Doch die junge Frau ist verschwunden. Hat sie ihren Stalker in Notwehr umgebracht? Oder hängt der Mord mit einem zurückliegenden Juwelenraub zusammen? Am Ende ist nichts wie es scheint, denn Reuther (Rainer Hunold) hat es in dieser Folge mit gefälschten Identitäten zu tun.

21:15 Uhr, ZDF: SOKO Leipzig - Sein oder Nichtsein

Betty, Can und Malte studieren Schauspiel und leben zusammen in einer WG. Als ihr Mitbewohner, der Regisseur Ivo, aus dem Fenster stürzt, ist unklar, ob es sich um einen Unfall, Freitod oder Mord handelt. Die WGler sind geschockt, und auch Kommissaranwärterin Olivia (Nilam Farooq) ist betroffen. Noch vor kurzem hat sie bei dem dominanten Ivo ein Coaching gegen ihre Prüfungsangst absolviert. Der charismatische Mann schien ihr keineswegs depressiv oder labil zu sein. Sie glaubt nicht an Selbstmord. Also beginnen die Vernehmungen der WG-Bewohner: Bühne frei für Betty, Malte und Can. Immer wieder verschwimmen Spiel und Realität, bis die Kommissare beginnen, Regie zu führen und in das scheinbar abgesprochene Spiel der Schauspielstudenten eingreifen.

22:00 Uhr, Das Erste: Polizeiruf 110 - Der Tod macht Engel aus uns allen

Bei ihrem fünften Fall müssen Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) und seine Mitarbeiterin Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm) gegen eine Münchner Polizei-Inspektion ermitteln. Von oberster Stelle werden sie zu der internen Untersuchung beordert, denn in der Ausnüchterungszelle der Polizei-Inspektion 25 ist eine junge Transsexuelle zu Tode gekommen. Von der Lebensgefährtin der Toten wurde Anzeige erhoben.

23:30 Uhr, Das Erste: Kommissar Beck - Die neuen Fälle: Die Todesfalle

Nach dem scheinbaren Selbstmord eines Polizisten findet Kommissar Beck (Peter Haber) heraus, dass der Kollege aufgrund seiner Homosexualität dazu erpresst wurde, kriminelle Kreise mit Informationen über die polizeiliche Ermittlungsarbeit zu versorgen. Die Spur führt zu dem skrupellosen Unterweltboss Gavling (Lennart Hjulström), mit dem Beck noch eine alte Rechnung offen hat.