Krimi-Tipps am Freitag

Im ZDF muss Kommissar Voss den Mord an einer ambitionierten Tennisspielerin aufklären. Im Ersten ermitteln die "Tatort"-Kommissare Saalfeld und Keppler nach dem tragischen Ende einer Hochzeit und im Anschluss entdeckt Kommissar Veeteren einen Zusammenhang zwischen seinem abgetauchtem Sohn und einem ungelösten Mord.

Krimi-Tipps am Freitag
Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp, m.), Gerd Heymann (Michael Ande, l.) und Dr. Franziska Sommerfeld (Christina Rainer, r.) untersuchen die Tote Foto: ZDF/Jacqueline Krause-Burberg

20:15 Uhr, ZDF: Der Alte: Spiel, Satz, Tod

Das große Quiz rund um den "Tatort" können Sie hier bestellen

Im Tennisclub eines schicken Münchner Vororts ist die Stimmung ausgelassen, im Vereinshaus knallen die Korken: Der Club feiert sein 60-jähriges Bestehen. Auch Alexa Hähnel (Vivien Wulf) hat jeden Grund zur Freude. Die hübsche, sehr ehrgeizige Tennisspielerin hat wieder einmal ein Match für sich entschieden. Sie genießt die Aufmerksamkeit der Gäste, posiert routiniert für die Siegerfotos und flirtet dabei mit mehr als einem der männlichen Anwesenden. Doch nur wenige Stunden später ist Alexa tot. Der leblose Körper der jungen Frau wurde in einem Straßengraben aufgefunden. Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp) und seine Kollegen übernehmen den Fall. Schnell wird klar, dass Alexas Tod keineswegs ein Unfall war.

22:00 Uhr, Das Erste: Tatort: Todesbilder

Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika (Lisa Bitter) und Peter, ist am Ufer eines Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll (Jörg Malchow), ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.

23:30 Uhr, Das Erste: Hakan Nesser: Das vierte Opfer

Der frisch pensionierte Kommissar Van Veeteren (Sven Wollter) will sich um seinen Sohn Erich (Josef Säterhagen) kümmern, der gerade Hafturlaub hat. Doch Erich hat andere Pläne und taucht heimlich ab. Mit Hilfe seines alten Kollegen Bausen (Lars-Erik Berenett) spürt Van Veeteren ihn auf. Dabei bemerkt er eine überraschende Verbindung zwischen dem Mord, den Bausen gerade recherchiert, und dem Fall, an dem sein Nachfolger Münster (Thomas Hanzon) sich zurzeit die Zähne ausbeißt.