Die Lieblingskandidatin von Juror Wolfgang Joop weiß, warum sie an diesem Wettbewerb teilnimmt. "Ich bin hier, um entdeckt zu werden. Wolfgang denkt, dass ich wie ein Filmstar aussehe. Ich werde auch im März in seiner Schau in Paris für ihn laufen. Natürlich freue ich mich darüber total", sagt Volk der Nachrichtenagentur spot on news.

Sie wären auch gerne Topmodel, Heidi Klum hat sich aber noch nicht bei Ihnen gemeldet? Dann kaufen Sie sich hier wenigstens das Computerspiel zu "Germany's next Topmodel"

Das junge Model ist fest davon überzeugt, den anderen Mädchen gegenüber einen großen Vorteil zu haben. "Ich habe das Ziel, niemals vergessen zu werden, und ich möchte mich hier weiterentwickeln. Das ist mir wichtig", so Volk weiter. Die Niedersächsin plant auch schon für eine Zeit nach "GNTM": "Für mich wäre der nächste Schritt, Schauspielerin zu werden", sagt die 16-Jährige. Auf die Frage, ob sie glaube, dass Models immer sexy sein müssten, sagte Volk: "Ja, Models müssen sexy sein. Ich mag das total. Meinen eigenen Stil suche ich aber noch". Modeln sei toll, weil man ständig in Bewegung ist.

Volk wurde bislang schon häufiger eine gewisse Arroganz vorgeworfen. Sie selbst komme damit sehr gut klar, sagt sie. Denn "Schönheit wird oftmals mit Arroganz verglichen. Ich kümmere mich lieber mehr um die Menschen, die mich lieben. Das ist mir wichtiger", so die Model-Anwärterin, die gute Chancen hat, unter die letzten acht Kandidatinnen zu kommen.