Laden...
Santa Monica
Neuerscheinung

"Die Tribute von Panem" erhalten Prequel: Vorgeschichte wird verfilmt

Schon am 19. Mai wird ein neues Buch veröffentlicht - die Handlung spielt noch vor der ursprünglichen "Hunger Games"-Trilogie. Auch ein Film ist bereits in Planung.
Artikel drucken Artikel einbetten

Mögen die Spiele beginnen: Der letzte Teil der "Tribute von Panem"-Reihe ist 2015 erschienen. Lange mussten Fans auf eine Fortsetzung warten - oder zumindest auf weitere Inhalte aus dem "Hunger Games"-Universum.

Denn schon bald soll ein Prequel erscheinen. Dabei soll die Vorgeschichte zuerst in Form eines Buches und anschließend in filmischer Umsetzung erzählt werden. Die Fans dürfen gespannt sein.

Prequel zu "Tribute von Panem": Film bereits in Planung

Am 19. Mai 2020 ist es soweit: Wie Entertainment Weekly berichtet, erscheint schon bald das neue Buch "The Ballad Of Songbirds And Snakes" in englischer Sprache. Was Liebhaber der "Hunger Games" noch mehr freuen dürfte, ist eine geplante Verfilmung der Inhalte. Die Arbeiten dazu sollen sogar schon begonnen haben.

Von der filmischen Qualität der Reihe dürfte kaum etwas verloren gehen, denn die Produktionsfirma Lionsgate bestätigte bereits eine erneute Zusammenarbeit mit dem Regisseur Francis Lawrence. Der 49-Jährige hatte schon bei den letzten drei "Tribute von Panem"-Filmen Regie geführt. Es werde interessant zu sehen sein, wie alles zu dem wurde, wie es letztendlich in den originalen Filmen ist, so der Regisseur.

Das Prequel spielt kurz vor den zehnten Hungerspielen. Dabei wird die Geschichte des jungen Präsidenten Snow verfolgt. Zeitlich ist "The Ballad Of Songbirds And Snakes" etwa zehn Jahre nach dem Krieg einzuordnen, auch bekannt als die dunklen Tage. Das Land Panem kommt so langsam wieder auf die Beine, was für die Charaktere ein interessanter Ausgangspunkt sei, so die Autorin Suzanne Collins.

Wiedersehen mit Jennifer Lawrence unwahrscheinlich

Katniss Everdeen, gespielt von Jennifer Lawrence, war die Hauptfigur der "Tribute von Panem"-Reihe. Doch dass sie auch in dem neuen Vorgänger-Film mitspielt, gilt als äußerst unwahrscheinlich. Schließlich handelt die Geschichte etliche Jahre früher als die restlichen Filme.

ml