Schlechte Nachrichten für alle Zuschauer, die gerne ein bisschen TV-Urlaub auf den Malediven gemacht haben: Nach zehn Jahren stellt die ARD die Serie "Das Traumhotel" ein. Die 20. Jubiläumsfolge soll noch in diesem Jahr gedreht werden, dann fällt der Vorhang: "Nach 20 Filmen, in denen Hotelgeschichten mit illustren Gästen in fernen Ländern und exotischen Landschaften erzählt wurden, sind wir der Ansicht, dass dieses Konzept dramaturgisch erschöpft ist", erklärte Christine Strobl, Chefin der ARD Degeto, gegenüber "Bild am Sonntag" die Entscheidung.

Nette Geschichten und wunderschöne Aufnahmen: Sichern Sie sich hier Ihre "Das Traumhotel"-DVD-Box

Offenbar versucht Strobl, allzu seichte Unterhaltung bei der ARD auszumisten. "Natürlich überprüfen wir kontinuierlich alle unsere Formate und gerade bei langlaufenden Reihen stellt sich die Frage immer wieder, ob man sie fortsetzen soll", sagte sie. Schauspieler Christian Kohlund (62), der im "Traumhotel" Hoteldirektor Markus Winter verkörperte, wollte sich zu der Entscheidung nicht äußern.