Berlin
TV

Das ist das Fernsehprogramm an Silvester

Warten auf Mitternacht: Einige Sender zeigen am letzten Tag des Jahres Blockbuster statt seichter Shows. Wir haben das das Programm für Sie durchsucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Warten auf Mitternacht: Einige Sender zeigen am letzten Tag des Jahres Blockbuster statt seichter Shows. Wir haben das das Programm für Sie durchsucht. Foto: Archiv
Warten auf Mitternacht: Einige Sender zeigen am letzten Tag des Jahres Blockbuster statt seichter Shows. Wir haben das das Programm für Sie durchsucht. Foto: Archiv
Jeder verbringt den Silvesterabend anders, aber für viele gehört Fernsehen mit dazu. Während man bei ARD, ZDF und RTL auf klassische Silvester-Shows setzt, von Jörg Pilawa bis Oliver Geissen, zeigen einige Sender auch abendfüllende Spielfilme.


Pro7: Der Schu des Manitu - Extra Large (20.15 Uhr)

Die Geschichte des Häupltings Abahachi, der vom Gold der Schoschonen ein neues Stammlokal kaufen will, ist Kult. Der Film aus dem Jahr 2001 mit Comedy-Star Michael Bully Herbig, wird auf Pro7 an Silvester in der extralangen Fassung gezeigt und sorgt sicher immer noch bei vielen für Lacher.


Kabel1: Das Beste kommt zum Schluss (20.15 Uhr)

Der Filmtitel passt zum Datum, hat ansonsten aber nichts mit Silvester zu tun. Die Story um den griesgrämigen Millliardär Edward (gespielt von Jack Nickolson) und den gutmütigen Mechaniker Carter (Morgan Freeman) ist eine Tragikomödie, die sowohl Lachmuskeln als auch Tränendrüsen anspricht. Beide Männer erfahren vom Arzt, dass sie Krebs haben und höchstens noch ein Jahr zu leben haben. Sie beschließen, in der ihnen verbleibenden Zeit endlich zu sich selbst zu finden und gemeinsam all die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur geträumt haben.


Vox: A Long Way Down (20.15 Uhr)

Ebenfalls eine Tragikömödie zeigt Vox: Als TV-Moderator Martin Sharps in der Silvesternacht auf das Dach eines Londoner Hochhauses steigt, um sich das Leben zu nehmen, trifft er auf den Pizzafahrer J.J., die Alleinerziehende Maureen und die Politiker-Tochter Jess, die ebenfalls den Entschluss gefasst haben, sich in die Tiefe zu stürzen. Verdutzt von der Gesellschaft der anderen, setzt keiner der vier seinen Plan in die Wirklichkeit um. Stattdessen sitzen sie die Nacht über auf dem Dach und erzählen sich ihre Leidensgeschichten. Sie schließen einen Pakt: Bis zum Valentinstag wollen sie durchhalten, um zu sehen, ob es sich nicht doch lohnt zu leben.

Wer stattdessen lieber den ganzen Abend lang"Dinner for One"schaut, kann dies auch tun. Der Kult-Sketch läuft auf mehreren Sendern in Abwandlungen und Dialekt-Versionen den ganzen Silvester-Abend über.