The Mother of Comedy is back! Cindy aus Marzahn (42) verlässt für ihre neue Sat.1-Show "Schwarz Rot Pink" (31. Oktober ab 22:30 Uhr) ihre Heimat und fährt quer durch's Land. Unter anderem löffelt sie bei "The Taste" oder singt für die "The Voice of Germany"-Coaches in Berlin. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht die Komikerin, die mit bürgerlichem Namen Ilka Bessin heißt, über ihre neue Show und verrät, dass Samu Haber sich ganz schön in sie verliebt habe.

Sehen Sie hier einen Auftritt von Cindy aus Marzahn beim "Quatsch Comedy Club" auf MyVideo

Sie versprechen für ihr neue Show "Schwarz Rot Pink" vollen Körpereinsatz. Was dürfen wir da erwarten?

Cindy aus Marzahn: Eine ganze Menge, denn mir steht ja Gott sei Dank ein sehr, sehr großer Körper zur Verfügung.

Sie wollen uns in der Show Ihre Zukunftswünsche erzählen. Verraten Sie uns schon mal einen?

Cindy: Ein Swimmingpool voller Schlagsahne, in dem ich von innen nach außen schwimmen kann. Das wäre ein Herzenswunsch.

In Ihrer neuen Show besuchen Sie auch eine Westernstadt. Wie war es dort?

Cindy: Jut! Ich habe mir das Ganze mal gründlich angesehen. War in der Stuntschule, habe Adler auf dem Arm gefangen und habe mir ein High-Noon-Duell geliefert. Und Winnetou ist ein ganz netter...

War Ihnen der Löffel bei "The Taste" nicht zu klein?

Cindy: Naja, richtig satt bin ich natürlich geworden, aber wenn die keine Teller haben, müssen eben 158 Löffel gefuttert werden. Geht alles!

Für die neue Show waren Sie auch in den USA unterwegs. Was lieben Sie am meisten an Übersee?

Cindy: Die Leute sind alle super freundlich zu einem. Auch wenn das alles nur gespielt und oberflächlich ist, hat mir das gut gefallen.

Könnten Sie sich vorstellen, dort zu leben?

Cindy: Ich kann mir grundsätzlich alles vorstellen. Für immer in den USA zu leben, kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen. Ich fand es schön, hinzufliegen und noch schöner, wieder zurück nach Hause zu kommen.

Sie haben auch bei "The Voice of Germany" für die Jury gesungen. Wer von den Juroren hat es Ihnen denn am meisten angetan?

Cindy: Naja, der Samu hat sich schon ganz schön doll in mich verknallt. Der stalkt mich regelrecht.

Es sind Gast-Comedians angekündigt. Auf wen darf man sich da freuen?

Cindy: Von Johann König als gestandener Stand Upper bis zu David Anschütz, Sandra Petrat und Jaqueline Feldmann, die man noch nicht so oft gesehen hat, ist alles dabei.

Sie haben in letzter Zeit ordentlich abgespeckt, wie viel soll da noch runter?

Cindy: Keine Ahnung. Ich lasse es einfach auf mich zukommen. Bin erst einmal nur froh, dass ich meine Füße wieder sehen kann.