Der Wirbel um Carmen Geiss' (49) Halbfinaleinzug bei der RTL-Show "Let's Dance" geht weiter. Warum hat es die Millionärsgattin in die nächste Runde geschafft, während Konkurrentin Larissa Marolt (21), die laut Jury um einiges besser war, die Show verlassen musste? Viele Zuschauer haben sich ihre eigene Theorie zusammengeschustert und erheben im Netz schwere Schummelvorwürfe gegen die Jetset-Lady. Hat Ehemann "Roobääärt" Geiss (50) Call-Center engagiert, damit seine Gattin weiter das Tanzbein schwingen kann?

Sie können von den Geissens nicht genug bekommen? Dann sichern Sie sich hier die Staffeln 1 bis 5 ihrer Erfolgs-Doku

"Das ist Schwachsinn. Mein Mann wird einen Scheißdreck tun und ein Call-Center kaufen", stellte Carmen Geiss jetzt im RTL-Interview klar. "Und leider haben wir auch nicht so viel Geld um RTL kaufen zu können. Das wäre zwar sehr schön, aber das sind Sachen da sind auch uns die Hände gebunden."

Dass sie mehr Anrufe als Larissa bekommen habe, liege einfach an ihrer Prominenz. "Wir sind seit Jahren bekannt. Die Geissens sind sehr, sehr beliebt. Jeden Montag laufen wir und wir haben bis zu 2,5 Millionen Zuschauer und wenn da der ein oder andere anruft, dann habe ich schon mal mehr Anrufe als Larissa."

Dass ihr ein Kampf mit unfairen Mitteln unterstellt wird, sieht die Millionärsgattin im Neid begründet. "Ich find das ja so schön, wenn einer neidisch ist oder hasst. Da gibt's ja meinen Lieblingsspruch: 'Dein Neid ist mein Stolz und dein Hass meine Anerkennung' und nach diesem Motto lebe ich."

Larissa selbst gönnt ihrer Konkurrentin jedenfalls den Sieg: "Sie hat sich das erarbeitet. Sie hat bei ,Let's Dance' immer vollsten Ehrgeiz und vollste Disziplin gezeigt", erklärte die Dschungel-Prinzessin im RTL-Interview.

Ob es Carmen auch ins Finale schaffen wird, entscheidet sich am kommenden Freitag. Dann tritt sie gemeinsam mit Tanzpartner Christian Polanc (35) gegen Tanja Szewczenko (36) und Willi Gabalier (32) sowie Alexander Klaws (30) und Isabel Edvardsson (31) an.

Infos zu 'Let's Dance' im Special bei RTL.de