Experten prophezeien es schon lange: Bald werden die herkömmlichen Fernsehsender ausgedient haben - dann nämlich, wenn auch im heimischen Wohnzimmer nach Herzenslust gestreamt wird. Unabhängig von Programmplänen und Werbeblöcken. Der Online-Versandhändler Amazon hat nun den nächsten Schritt getan, um seine hauseigenen Streamingdienste direkt auf den Fernsehbildschirm zu bringen: Am Mittwoch wurde das Gerät vorgestellt, mit dem Amazons Stream künftig ins Wohnzimmer kommen sollen.

Google hat bereits vor einiger Zeit einen Streaming Stick für seinen Dienst Chromecast auf den Markt gebracht. Hier können Sie ihn bestellen

"Fire TV" heißt die sogenannte Settop-Box. Sie wird an den Fernseher angeschlossen und liefert dann die Bilder des amazoneigenen Dienstes Prime Instant Video. Ähnliche Geräte gibt es bereits von Apple und Google. Die Variante des Versandhändlers soll aber nach eigenen Angaben die vierfache Rechenleistung bringen. Und auch für die Fernbedienung hat sich Amazon ein Gimmick einfallen lassen: Dort ist ein Mikrofon eingebaut, das dafür sorgt, dass auf Zuruf die gewünschten Filme auf dem Bildschirm angezeigt werden. Auch Spiele sowie Inhalte des eigenen Tablets können über die Box auf dem TV-Gerät gestreamt werden.

In den USA ist "Fire TV" den Angaben zufolge ab sofort erhältlich - für 99 Dollar plus Steuern. Wann das Gerät auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist bislang unklar. Unstrittig dürfte mittlerweile aber sein, dass Amazon es mit seinen Streamingangeboten ernst meint: Erst am Dienstag war bekannt geworden, dass das Unternehmen sich die Streamingrechte an der Echtzeitserie "24" gesichert hat. Diese Lizenz hatte Netflix, ein harter Konkurrent in Übersee, erst kurz zuvor auslaufen lassen.