Bamberg
Ermittlungen

Aktenzeichen XY: Ungeklärter Fall dank wichtigem Hinweis aus Bamberg aufgelöst

Ein Profi-Dieb hat lange Zeit über im Raum Celle sein Unwesen getrieben. Dank eines Polizeibeamten aus Bamberg konnte der Fall nach der Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY ungelöst" am Mittwoch aufgeklärt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aktenzeichen XY-Moderator Rudi Cerne. Foto: Matthias Balk/dpa
Aktenzeichen XY-Moderator Rudi Cerne. Foto: Matthias Balk/dpa

Polizist aus Bamberg klärt Fall bei "Aktenzeichen XY ungelöst" auf: Ermittler aus Celle wandten sich auf der Jagd nach einem seit Monaten gesuchten, gewerbsmäßig agierenden Werkzeugdieb an das Fernsehformat "Aktenzeichen XY ungelöst". Am Mittwoch wurde der Beitrag ausgestrahlt - und gleich aufgeklärt.

Der Täter hatte laut Informationen der Polizei am 07.05.2019 in einem Celler Holzfachgeschäft in der Straße "Im Rolande" mit einer Metallschere ein Diebstahlsicherungs-Drahtseil durchschnitten und hochwertiges Elektrowerkzeug entwendet. Eine Videoüberwachung lieferte der Polizei seinerzeit sehr gutes Bildmaterial vom Täter. Weil der Beschuldigte auch für weitere, ähnlich gelagerte Taten unter anderem im Bereich Stade und Buxtehude verantwortlich gemacht wurde, leitete die Polizei Celle eine breit angelegte Öffentlichkeitsfahndung in die Wege. Gleichzeitig bot man dem ZDF den Fall für die Sendung "Aktenzeichen XY-Ungelöst" an.

Hinweis aus Bamberg

Die eingehenden Hinweise nach der Sendung lieferten noch am selben Abend eine heiße Spur, die in den Landkreis Bamberg führte. Dort war der Tatverdächtige, ein 31-Jähriger polnischer Staatsangehöriger, um 14 Uhr desselben Tages beim Diebstahl von Werkzeug in einem Hallstadter Geschäft an einem aufmerksamen Ladendetektiv gescheitert.

Der ermittelnde Polizeibeamte aus Bamberg hatte den Täter während der Sendung sofort erkannt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Donnerstag gegen den Tatverdächtigen ein Untersuchungshaftbefehl. Mittlerweile befindet er sich in einer Justizvollzugsanstalt.

Er steht im Verdacht, für zahlreiche Ladendiebstähle mit einem Entwendungsschaden in fünfstelliger Höhe verantwortlich zu sein.