Heringen (Werra)
Verkehrsunfall

Schlepper kollidiert mit Bahn - Landwirt (58) von Güterzug erfasst

In Heringen (Hessen) ist am Mittwochnachmittag ein Traktorfahrer von einem Güterzug erfasst worden. Die Bundespolizei Kassel ermittelt nun gegen den Fahrer der Landmaschine.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Hessen sind ein Güterzug und ein Traktor kollidiert Foto: Bundespolizei Kassel
In Hessen sind ein Güterzug und ein Traktor kollidiert Foto: Bundespolizei Kassel

Am Mittwochtagnachmittag (4. September 2019) ist es im Heringer Stadtteil Wölfershausen im osthessischen Landkreis Hersfeld-Rothenburg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Güterzug und einem Traktor gekommen.

Traktor kollidiert mit Zug an Bahnübergang: Fahrer in Krankenhaus gebracht

Der 58-jährige Fahrer der Landmaschine wollte einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren. Laut Polizeibericht stoppte der Landwirt zwar am Gleisbett, trotzdem ragte der vordere Teil seines Traktors in das Profil der Gleise. Ein in Richtung Heringen vorbeifahrender Zug erfasste die stehende Landwirtschaftsmaschine.

Der 58-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, erlitt allerdings keine lebensgefährlichen Verletzungen. Weitere Verletzte gab es nicht.

Dass ein Traktorunfall auch tödlich enden kann, zeigte ein schwerer Verkehrsunfall in Franken. Der Traktorfahrer starb im Krankenhaus.

Schlepper total beschädigt: Polizei ermittelt gegen Traktor-Fahrer

Der Schlepper war nach dem Zusammenstoß ein Totalschaden, die genaue Schadenshöhe ist bisher jedoch noch unbekannt. Der Personenverkehr der Bahn wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt, die Strecke blieb aber für die Dauer der Bergung gesperrt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet.