Ein Arzt habe das Baby, ein Mädchen, in der Nacht zum Samstag kurz nach Mitternacht entdeckt, teilte die Landeseinsatzzentrale mit. Er habe noch vergeblich versucht, es wiederzubeleben. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Untersucht werde, ob es sich eventuell um eine Totgeburt handele, sagte ein Sprecher. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Der Babykorb an dem Erfurter Klinikum ist einer von mehreren in Thüringen. Diese wurden eingerichtet, um zu verhindern, dass Frauen nach ungewollter Schwangerschaft ihre Babys aussetzen oder töten. In Thüringen hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder solche Fälle gegeben.