Das Kabinett soll sich bei seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag damit befassen. "Wir reden über die Situation, über die möglichen Konsequenzen und mögliche Hilfen", sagte Seehofer. Einzelheiten nannte der CSU-Chef nicht.

"Wir müssen ganz grundlegend über diese Fragen reden, weil sich die Wetterextreme häufen", sagte Seehofer. Bis Dienstag will sich die Staatsregierung zunächst ein umfassendes Bild der Schäden machen, wie Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) sagte. Dabei geht es auch um die Frage, welche Schäden durch Versicherungen abgedeckt sind und welche nicht.

Der Tornado hatte in der Nacht zum Donnerstag im Landkreis Aichach-Friedberg 178 Gebäude beschädigt, die meisten im Dorf Affing. Mehrere Gebäude sind unbewohnbar.