Berlin
Kurios

Taxifahrer löscht im Vorbeifahren Feuer an Polizeiwagen

Ein Taxifahrer hat am Dienstagabend in Berlin einen Polizei-Mannschaftswagen gelöscht - einfach im Vorbeifahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Arno Burgi dpa
Foto: Arno Burgi dpa
Quasi im Vorbeifahren hat ein Taxifahrer einen in Brand gesetzten Mannschaftswagen der Polizei gelöscht, bevor das Feuer größeren Schaden anrichten konnte.

Die Polizisten hatten ihr Fahrzeug am Dienstagabend im Berliner Stadtteil Neukölln geparkt, weil sie einen Einsatz in einem Park hatten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zeugen beobachteten, wie ein Mann versuchte, den Wagen in Brand zu stecken.

Dann sahen sie, wie ein Taxifahrer, der zufällig vorbeikam, die Flammen mit seinem Feuerlöscher löschte - und einfach weiterfuhr, ohne den Dank der Polizisten entgegenzunehmen.