Berlin

Volleyball: Deutschland verspielt Olympia-Teilnahme

Die deutschen Volleyball-Männer haben ihre Chance auf eine Teilnahme an den olympischen Spielen in Rio verspielt. Im dramatischen Spiel um Platz 3 des Quali-Turniers in Berlin unterlagen sie Polen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Böhme, Denys Kaliberda und Markus Steuerwald (von links) unterlagen am Sonntag mit Deutschland gegen Polen und verpassen Olympia 2016. Foto: Gregor Fischer/dpa
Markus Böhme, Denys Kaliberda und Markus Steuerwald (von links) unterlagen am Sonntag mit Deutschland gegen Polen und verpassen Olympia 2016. Foto: Gregor Fischer/dpa
Die olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro finden ohne deutsche Volleyballer statt. Nachdem die Frauen in ihrem Qualifikations-Turnier bereits in der Vorrunde gescheitert waren, verloren die Männer am Sonntag das Spiel um Platz 3 gegen Polen. Nur im Falle eines Sieges hätte die DVV-Auswahl noch eine zusätzliche Gelegenheit erhalten, sich für Olympia zu qualifizieren.

Nach fast drei Stunden und fünf Sätzen hieß es 3:2 für Polen, das 300 Fans in der Max-Schmeling-Halle im Rücken hatte. Der bis 15 gespielte Entscheidungsdurchgang ging mit 16:14 an die Gäste. Am Samstag war Deutschland im Halbfinale Russland mit 1:3 unterlegen. Der Sieger des Acht-Nationen-Turniers qualifiziert sich direkt für Rio. Im Endspiel trifft Russland auf Frankreich, das sich gegen Polen durchgesetzt hatte.
Verwandte Artikel