Peking

Zverev gewinnt Erstrunden-Match in Peking

Alexander Zverev ist beim Tennis-Turnier in Peking nach einer guten Leistung in die zweite Runde eingezogen. Der Weltranglisten-Sechste aus Hamburg schlug den Amerikaner Frances Tiafoe 6:3, 6:2 und gewann damit im sechsten Vergleich der beiden zum fünften Mal.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Zverev
Alexander Zverev hat beim Turnier in Peking sein Auftaktmatch gewonnen. Foto: Salvatore Di Nolfi/Keystone

Nächster Gegner von Zverev bei den China Open ist entweder das kanadische Talent Felix Auger-Aliassime oder der Spanier Albert Ramos-Vinolas. Die ATP-Veranstaltung des kombinierten Herren- und Damenturniers ist mit gut 3,6 Millionen Dollar dotiert, Zverev ist an Nummer zwei gesetzt.

Einen Monat nach seinem hart erkämpften Fünf-Satz-Sieg über Tiafoe bei den US Open tat sich der beste deutsche Profi diesmal leichter. Der 22-Jährige suchte gegen den ein Jahr jüngeren Tiafoe oft mit Erfolg den Weg nach vorn ans Netz. Zverev glückte im ersten Satz ein frühes Break zum 3:1, mit einem Ass beendete Zverev den Durchgang und behielt auch danach die Kontrolle. Nach nur 1:10 Stunden machte er den Erfolg gegen den 46. der Weltrangliste perfekt.