«Ich habe meinen Flug nach Tokio gebucht und werde mich stolz dem TeamSerbia für die Olympischen Spiele anschließen», teilte der Weltranglistenerste aus Serbien auf Twitter mit: «Für mich war es immer eine besondere Freude und Motivation, für Serbien zu spielen und ich werde mein Bestes geben, um uns alle glücklich zu machen!»

Djokovic (34) hatte zuletzt in Wimbledon seinen 20. Grand-Slam-Titel geholt. Mit einem Erfolg bei den US Open würde Djokovic als Erster bei den Tennis-Herren seit 1969 alle Grand-Slam-Turniere in einem Kalenderjahr gewinnen. Als bisher Einzige im Tenniszirkus holte Steffi Graf 1988 auch Olympia-Gold und schaffte sogar den sogenannten Golden Slam. Das könnte auch Djokovic gelingen.

Zuvor hatten viele Stars auf einen Olympia-Start verzichtet. Serena Williams (USA) fliegt ebenso wenig nach Japan wie Rafael Nadal (Spanien) , Roger Federer (Schweiz) - alle waren schon Olympiasieger. Auch Rio-Silbermedaillengewinnerin Angelique Kerber sagte wegen einer Oberschenkelverletzung ab. Bei den Olympischen Spielen wollte Kerber vom 24. Juli bis 1. August im Einzel sowie im Mixed-Wettbewerb mit Alexander Zverev antreten. Zudem sind Dominic Thiem und(Österreich) Simona Halep (Rumänien) nicht dabei.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-400669/2