«Dass das brutal schwer wird, wissen wir», sagte der Gladbach-Kapitän der «Sport Bild». «Aber wir haben vergangene Saison in München gewonnen und auch das Hinspiel mit einer extrem emotionalen Schlussphase noch gedreht und am Ende 2:1 gewonnen. Unmöglich ist es also nicht», sagte Stindl.

Zwar sei der Einzug in den Europapokal für die Borussia immer ein Erfolg, aber der 31-Jährige hofft dennoch auf die Königsklasse. «Wenn du so eine gute Saison spielst wie bisher, willst du am Ende den maximalen Erfolg - das bedeutet: den Einzug in die Champions League.» Dafür wolle man die verbleibenden vier Partien alle gewinnen. Nach 30 Spieltagen in der Bundesliga steht Gladbach auf Rang vier. Bayer Leverkusen ist punktgleich auf dem fünften Platz.