Der 18 Jahre alte Südtiroler siegte im Hangar 6 6:3, 7:6 (7:3) gegen den Weltranglisten-15. Karen Chatschanow aus Russland. Es ist das zweite Einladungsturnier in Berlin in dieser Woche nach der Veranstaltung im Steffi-Graf-Stadion.

Während dort auf Rasen gespielt wurde und bis zu 800 Zuschauer erlaubt waren, wird im Hangar auf einem Hartplatz gespielt und es dürfen bis zu 200 Fans dabei sein. Aus dem geöffneten Hangar gibt es einen Blick auf einen historischen Flieger und das weite, ehemalige Flugfeld. «Wenn es einem nicht so gut geht, schaut man hinaus, dann geht es wieder besser», sagte Sinner nach seinem Erfolg, der ihm den Einzug ins Halbfinale gegen den Spanier Roberto Bautista Agut bescherte.

© dpa-infocom, dpa:200717-99-830049/2