Die Hamburger, die im Vorjahr nur knapp dem Abstieg entronnen sind, gewannen gegen den Vorjahres-Dritten 1. FC Heidenheim mit 4:2 (2:0) und haben nach zwei Spielen vier Punkte. Da St. Pauli nach 4:0-Führung aber noch zwei Gegentore in der 78. und 80. Minute kassierte, bleibt Erzgebirge Aue aufgrund der besseren Tordifferenz zunächst Erster. Verdrängt werden könnte Aue noch von St. Paulis Stadtrivalen Hamburger SV, falls dieser zum Abschluss des Spieltags am Montag (20.30 Uhr/Sky) bei Absteiger SC Paderborn gewinnt.

Auch der VfL Bochum und der 1. FC Nürnberg sind zwei der insgesamt sechs Teams mit vier Punkten. Bochum, das zum Auftakt beim 2:2 gegen St. Pauli noch eine 2:0-Führung verspielt hatte, gewann nach einem Tor von Simon Zoller (14.) 1:0 (1:0) beim Karlsruher SC, der wie der Letzte Würzburger Kickers nach zwei Spielen noch ohne Zähler ist. Die nach einer enttäuschenden Saison wieder ambitionierten Nürnberger rangen den SV Sandhausen dank Lukas Mühl (77.) mit 1:0 (0:0) nieder.

© dpa-infocom, dpa:200927-99-729816/3