Miami

Schröder glänzt bei Thunder-Sieg - Boston gewinnt ohne Theis

Mit einem starken Dennis Schröder haben die Oklahoma City Thunder ihre Erfolgsserie in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA fortgesetzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Miami Heat - Oklahoma City Thunder
Glänzte beim Sieg von Oklahoma City Thunder: Dennis Schröder (l) setzt sich gegen Bam Adebayo von Miami Heat durch. Foto: David Santiago/Miami Herald/Zuma

Das Team des deutschen Nationalspielers setzte sich bei den Miami Heat souverän 118:102 (72:53) durch und feierte den siebten Erfolg in Serie. Schröder traf elf seiner 13 Würfe aus dem Feld, erzielte 28 Punkte und stellte damit seine zweitbeste Leistung dieser Saison ein. Teamkollege Russell Westbrook kam mit 14 Zählern, 12 Rebounds und 14 Assists auf sein fünftes Triple-Double (zweistellige Werte in drei Kategorien) in Serie. Paul George überragte mit 43 Punkten. Die Thunder halten damit den dritten Platz in der Western Conference.

Die Boston Celtics gewannen ohne Daniel Theis mit 113:99 (56:47) bei den New York Knicks. Mit dem achten Sieg aus den vergangenen neun Spielen bleiben die Celtics im Rennen um eine Spitzenposition im Osten. Theis kam nicht zum Einsatz.