Victor Pálsson brachte die Gäste in der 31. Minute in Führung. Nach der Pause steigerten sich die Gastgeber aber und kamen durch den zur Halbzeit eingewechselten Luc Ihorst (78.) zum am Ende verdienten Ausgleich. Für den VfL war es im fünften Spiel das vierte Remis.

Die Partie hatte eigentlich bereits am 18. Oktober stattfinden sollen. Weil sich nach zwei positiven Corona-Fällen allerdings ein Großteil der Osnabrücker Mannschaft in häusliche Quarantäne begeben musste, hatte die Deutsche Fußball Liga die Begegnung auf Antrag des VfL verlegt.

© dpa-infocom, dpa:201028-99-121130/2