Der deutsche Eishockeyspieler bereitete im zweiten Drittel den Ausgleich von Kevin Fiala vor und erzielte bei leerem Tor den Treffer zum Endstand. In der West-Division der NHL stehen die Wild hinter den Vegas Golden Knights und den Colorado Avalanche auf Rang drei, die besten vier Teams qualifizieren sich. Als erstes Team der Liga machten die Golden Knights die Teilnahme am Mittwoch perfekt.

Die Edmonton Oilers kassierten dagegen ein 3:4 gegen die Montreal Canadiens, auch die Vorlage zum spätem 2:4 durch Nationalspieler Leon Draisaitl konnte die Niederlage nicht verhindern. Für Draisaitl war es der 486. Scorerpunkt seiner NHL-Karriere, zur Einstellung des deutschen Rekords von Marco Sturm (487) fehlt ihm nun nur noch ein weiteres Tor oder ein weiterer Assist in der besten Eishockey-Liga der Welt. Die Oilers sind in der Kanada-Division Dritter, der Vorsprung auf Rang vier und die Canadiens schmolz durch die Niederlage auf sieben Punkte.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-304275/2