Das Team des deutschen Spielmachers war bei den Phoenix Suns beim 90:111 (39:57) chancenlos. Mit einer Bilanz von 13:14-Siegen bleiben die Celtics in der Eastern Conference auf Rang zehn.

Der Braunschweiger war mit 15 Zählern hinter Jayson Tatum (24) zwar zweitbester Celtics-Schütze, an der Niederlage konnte er allerdings nichts ändern. Bei der Mannschaft aus Arizona überzeugte JaVale McGee mit 21 Punkten und 15 Rebounds.

Mavs nicht in Form

Für Maxi Kleber und die Dallas Mavericks läuft es derzeit nicht rund. Bei den Indiana Pacers gab es für das frühere Team von Dirk Nowitzki ein 93:106 (54:56). Für die Mavs war es vierte Pleite aus den vergangenen fünf Begegnungen. 27 Zähler von Spielmacher Luka Doncic waren für Dallas zu wenig. Pacers-Trainer Rick Carlisle konnte gegen sein langjähriges Team nach einem positiven Coronavirus-Test nicht mitwirken. Der 62-Jährige war von 2008 bis 2021 Coach in Dallas.

Ohne den nicht eingesetzten Center Daniel Theis gab es für die Houston Rockets nach zuletzt sieben Siegen in Serie wieder eine Niederlage. Gegen den Titelträger Milwaukee Bucks unterlagen die Texaner mit 114:123 (65:58). Einmal mehr war der Grieche Giannis Antetokounmpo beim Champion mit 41 Zählern nicht zu stoppen.

Mit 33 Punkten führte LeBron James die Los Angeles Lakers zu einem klaren 116:95 (64:45) bei den Oklahoma City Thunder. Für den Titelanwärter war es der 14. Saison-Erfolg im 27. Match.

© dpa-infocom, dpa:211211-99-341089/2