Nach Informationen der «New York Daily News» stehen die in der Tabelle der Eastern Conference abgeschlagenen New York Knicks beim deutschen Spielmacher «hoch im Kurs». Offenbar soll der Point Guard noch bis zum Ende der NBA-Wechselfrist am 6. Februar an den Big Apple wechseln.

Schröder spielt seit 2018 in Oklahoma und kommt in dieser Saison auf durchschnittlich 19,1 Punkte pro Spiel. Allerdings steht der Braunschweiger bei den Thunder wegen Superstar Chris Paul nur selten in der Startformation.