Der 38-jährige Lijnders sollte bei der Pokalbegegnung in London wie schon am Wochenende beim Auswärtsspiel gegen den FC Chelsea (2:2) an der Seitenlinie stehen, weil sich Klopp nach einem positiven Testergebnis in der Vorwoche immer noch isoliere. Nach dem «vermutet positiven» Test am Vortag habe sich nun auch Lijnders in Isolation begeben, hieß es.

Der Niederländer sei einer von zahlreichen Coronaverdachtsfällen unter Spielern und Mitarbeitern, die am Vortag positiv getestet wurden, teilten die Reds mit. Deshalb wurde auch das Training abgesagt. Auch das Trainingszentrum wurde wegen des rapiden Anstiegs der Verdachtsfälle vorerst geschlossen.

Der FC Liverpool hatte bereits vor Lijnders' Testergebnis bei der für den Pokal zuständigen EFL eine Verlegung des Ligapokal-Halbfinals beantragt, die am Mittwoch bestätigt wurde. Das für den 6. Januar geplante Match wird nun am 20. Januar ausgetragen. Das eigentliche Rückspiel am 13. Januar in Anfield wird damit zum Hinspiel.

© dpa-infocom, dpa:220105-99-596027/4