Das habe eine Untersuchung in einem Krankenhaus ergeben. Die 29-Jährige war im Training in Copper Montain im US-Bundesstaat Colorado gestürzt. Sie soll nicht operiert werden.

Für Vonn ist die Verletzung ein weiterer Rückschlag auf dem Weg zurück in den Weltcup. Die Abfahrts-Olympiasieger war im Februar bei den Weltmeisterschaften in Schladming im Super-G schlimm gestürzt und hatte sich das Kreuzband gerissen. Ihr Weltcup-Comeback war für die nächste Woche in Beaver Creek geplant. Wann sie nun auf die Piste zurückkehrt, ist offen. Dies sei abhängig davon, wie die geplanten physiotherapeutischen Maßnahmen anschlagen, hieß es vom US-Skiteam.