«Lieber würden wir uns einen Platz auf dem Podium teilen, aber langsam sind die Akkus leer», meinte Höfl-Riesch, «wir sind viele Rennen gefahren, da ist es schwer, noch mal alles zu mobilisieren.» Die Oberstdorferin Christina Geiger erreichte mit der zweitbesten Zeit im zweiten Lauf Rang 16, Lena Dürr wurde mit Laufbestzeit 19. Beide hatten im ersten Durchgang Top-Platzierungen verspielt.

Der Sieg ging an die Österreicherin Michaela Kirchgasser vor Veronika Zuzulova (Slowakei) und Kugel-Gewinnerin Marlies Schild (Österreich). Vonn schraubte ihre Punktzahl im Gesamtweltcup auf 1980. Es fehlen nur noch 20 Zähler bis zum Rekord von Hermann Maier. In der ewigen Damen-Rangliste überflügelte Vonn bereits die Kroatin Janica Kostelic und stellte eine Bestmarke auf.

Während Vonn am Sonntag im Riesenslalom die historische 2000-Punkte-Grenze anpeilt, will Viktoria Rebensburg ihre zweite Disziplin-Kugel in Serie sichern. Die Olympiasiegerin hat einen beruhigenden Vorsprung von 95 Zählern auf ihre US-Rivalin.