Indian Wells

Federer verliert Finale in Indian Wells gegen Thiem

Der Österreicher Dominic Thiem hat mit einem Finalsieg gegen Tennis-Superstar Roger Federer in Indian Wells den ersten Masters-Titel seiner Karriere erobert. Der 25-Jährige aus Wien bezwang den Schweizer mit 3:6, 6:3, 7:5.
Artikel drucken Artikel einbetten
Siegerehrung
Finalsieger Dominic Thiem (l) steht mit seiner Trophäe neben dem unterlegenem Roger Federer. Foto: Mark J. Terrill/AP

Der 37 Jahre alte Federer hatte die hochkarätige Veranstaltung in Kalifornien zuvor bereits fünf Mal für sich entschieden, leistete sich diesmal aber zu viele Fehler. Erst vor kurzem hatte der Routinier in Dubai seinen 100. Turniersieg gefeiert.

Für Thiem war es der insgesamt elfte Erfolg auf der ATP-Tour. Nach gut zwei Stunden nutzte der Österreicher einen der vielen Patzer von Federer zum Sieg. Bei einem Masters-Event, den wichtigsten Turnieren neben den vier Grand-Slam-Veranstaltungen, hatte Thiem zuvor noch nie triumphiert.